Fortbildungs-Programm 2017/2018

Liebe Fortbildungs-Interessierte, Erzieher/innen, Lehrer/innen, und Angrenzende Berufe

stöbern Sie in unserem breitgefächerten Fortbildungs-Programm 2017/2018 und wählen Sie das passende Seminar für sich aus. Fort- und Weiterbildungen im Fokus “Zukunft Kinder – Bildung von Anfang an“ nehmen bei unserem Programm einen qualitativ großen Raum ein. Aber auch das Thema Gesundheitsmanagement wird im beruflichen Alltag immer wichtiger.

book_dream_sketch_1600_clr_11954Mit unseren Angeboten möchten wir Sie in Ihrem Kompetenzaufbau unterstützen, sich in Ihrem beruflichen Alltag zu orientieren und für neue Herausforderungen zu rüsten.

In unserem Fortbildungsstandort in einem alten Weingut in Nierstein veranstalten wir ansprechende Seminare und Tagungen, die Sie neben Ihrem Fort- und Weiterbildungsziel zum Team-Building nutzen können.

KitaPlus Logo für posting
Eine unserer Herzensangelegenheiten im Walter Friedrich Institut ist die pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten. Diese ist für die Zukunft unseres Landes von elementarer Bedeutung. Um diese Arbeit zu stärken, unterstützt das Land Rheinland-Pfalz die Erzieherinnen und Erzieher durch das landesweite Fortbildungsprogramm Kita!Plus. Unser Portfolio spiegelt die neuen für 2016 geltenden thematischen Schwerpunkte bei der Zusammenarbeit mit Eltern und Familien sowie der einrichtungs- und teambezogenen Prozessbegleitung wider und gliedert sich in verschiedene Säulen. In den unten aufgeführten Angeboten finden Sie diese Säulen wieder. Für Teilnehmer in Rheinland-Pfalz beantragen wir für Sie die möglichen Förderungen und verrechnen diese direkt mit Ihrem Beitrag.

 

Alle Seminare unseres Programms sind selbstverständlich auch als Inhouse-Seminare buchbar. So stehen Ihnen professionelle Schulungen für mehrere Mitarbeiter gleichzeitig zur Verfügung. Gerne passen wir die Seminarinhalte auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Teams oder Ihrer Einrichtung an.

Bitte melden Sie sich frühzeitig vor Ihrem geplanten Veranstaltungstermin an. Natürlich informieren wie Sie auch gerne unverbindlich über noch offene Plätze.

Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Und nun viel Spaß beim Planen! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

   Programm-Übersicht:KitaPlusLogo

Wasserkind - Feuerkind
Der etwas andere Ansatz für den Umgang mit ADHS Kindern

Inhalte

  • Die 5 ADHS Typen kennen – das Selbstwertgefühl und die Aufmerksamkeit Ihres Kindes verbessern
  • Ein neuer Ansatz und eine etwas andere Haltung
  • Bindung – Liebe – Beziehung – Begleitung – Wie schaffe ich Zugehörigkeit?
  • Die neue ergänzende Arbeit mit den Element-Typen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin
  • Diese Typologie lässt Sie das Kind noch mehr verstehen und das Kind lernen sich selbst zu führen
  • Werden Sie Experte der Wahrnehmung und ein Empathie-Spezialist für Ihre Kinder & Eltern
  • Wasserkind-Feuerkind-Erdekind-Holzkind-Metallkind – Typologie, die Lehre der Persönlichkeitsbildung, Wer ist wer? Was macht ihn aus?
  • Die fünf Arten der Konzentration


Module
five_colored_hand_prints_1600_clr_3431

     Tag 1

  • Wie Lernen Jungen? – Wie Lernen Mädchen?
  • 7 Schlüsselfragen zur Identitätsentwicklung
  • Überkreuzentwickelungen und Ihre Auswirkungen
  • Die Lernfenster und der Alltag
  • Emotionale Intelligenz und deren Entwicklung
  • Elternarbeit

    Tag 2 & 3

  • Das neue Konzept der 5 Typen
  • Stress und Aufmerksamkeit
  • Das Holzkind
  • Das Wasserkind

    Tag 4

  • Das Erdekind
  • Das Metallkind
  • Das Feuerkind

    Tag 5

  • Pädagogische Interventionen
  • Praxiswerkzeuge
  • Auswirkungen und Umgang

Ziele der Veranstaltung:

  • Trainieren Sie Ihre Wahrnehmung, schärfen Sie Ihre Beobachtungsgabe, indem Sie mit ihrem ergänzenden frischen Wissen diese Kinder punktgenauer begleiten können.
  • Entdecken Sie ein neuartiges Konzept, das AD(H)S in seine Einzelbestandteile zerlegt, entmystifiziert und neu einordnet. In dieser Fortbildung stellen wir eine Typologie vor, mit der sich umfassend evaluieren lässt, wer das jeweilige Kind ist, das mit dem Etikett AD(H)S
    versehen wurde.
  • Trainieren Sie Ihre psychosoziale & emotionale Intelligenz, nehmen Sie subtile Verhaltensweisen Ihrer Kinder empathisch an und begleiten Sie diese mit Liebe, Verständnis und einer ART-gerechten pädagogischen Haltung.
  • Sie werden die fünf verschiedenen Typen von AD(H)S erkennen und zuordnen lernen. Jedem Kind wohnt ein inneres Ordnungsmuster inne, eine wahre Natur, der sogenannte Typus des Kindes. Jeder Typus hat Anteil an einer der fünf Grundkräften, die die Chinesische Medizin beschreibt, nämlich Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Eine dieser fünf wirkt als vorherrschende Kraft, die die Veranlagungen eines Kindes hervorbringt. Diese Kraft strukturiert auch, wie das Kind seine Erfahrungen wahrnimmt, integriert und zum Ausdruck bringt.
  • ADHS ist ein Symptom, keine Krankheit.“ Wann immer ich Bezugspersonen diesen Satz sage, spüre ich ihre Verwirrung. „Was ist der Unterschied?“, fragen sie. „Symptom oder Krankheit, mein Kind hat trotzdem ein Problem.“ Ja, es ist durchaus ein Problem, wenn man sich schwer konzentrieren kann, doch das heißt nicht, dass mit diesem Kind etwas nicht stimmt.
  • Arbeiten Sie mit Eltern in einer positiven Grundhaltung, stärken Sie Ihre Liebe und Verständnis zu den Kindern mit diesen außergewöhnlichen Fähigkeiten!!

Zielpublikum:

  • Pädagogische Fachkräfte
  • Leitungen, die das Gesamtkonzept überblicke müssen.
  • Tagesmütter und angrenzende Berufe


Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 5 Tage € 200 = € 40/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung

  • 5 Tage € 375 = € 75/Tag
    (6 Zeitstunden)

Diese Investition umfasst:

  • Teilnahme am Workshop im Walter Friedrich Institut in Nierstein
  • Erfrischungen & Kaffeepausen

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

 Staffel 2018

  • 05.06.2018
  • 06.06.2018
  • 27.08.2018
  • 18.10.2018
  • 19.10.2018

 

  nach oben

Das Geheimnis "glücklicher" Kinder
Wie lernen Jungen? - Wie lernen Mädchen?
7 Schlüsselfragen zur Persönlichkeitsentwicklung

Inhalte

  • Ist der Mensch ein Augentier, ist er der "Erste Sinn"? Und wenn, warum?
  • Verlaufen die Lernfenster/Überkreuzentwicklungen der Jungen und Mädchen gleich?
  • Ist die Einteilung nach Alter optimal, da Kinder gebildet und gefördert werden wollen?
  • Die Mädchen sind den Jungen reifemäßig voraus. Ist das wirklich so?
  • Kennen Sie die 3 Stadien eines Jungen in seinem Leben?
  • Ist die emotionale Intelligenz prägend für die Identitätsentwicklung der Jungen und Mädchen?
  • Ist der explorative (forschende) Stil des Lernens der beste?


Modul 1
five_colored_hand_prints_1600_clr_3431

  • Was ist der physiologische & psychologische Unterschied?
  • Wie genau ist die Gehirnentwicklung?
    Was passiert in der Entwicklung als Kleinstkind?
    Wie lernt das Gehirn?
  • Wie genau findet die emotionale & soziale Entwicklung
    bei Jungen und Mädchen statt?
  • Praxis-Übungen für den Alltag!
  • Wie ist die Lebenswelt der Kinder heute?
  • Ist der Mensch ein Augentier? Wenn ja, warum?
  • Was ist genau Lerncoaching & Forschung?
  • Fördern durch Zuhören und Hinsehen, können Sie es?
  • Wie gut ist Ihr pheripheres Sehen? Was sehen Sie genau?
  • Wussten Sie, dass der Mensch in der Sekunde bis zu 2,4 Millionen
    Sinneseindrücke aufnehmen kann? Ist das wichtig?

Modul 2

  • Wie verlaufen Überkreuzentwicklungen, sind sie von
    elementarer Bedeutung?
  • Gibt es die LERNTYPEN-Analyse? Wofür ist sie gut?
  • Beziehungen, Kraftakte, Vorbilder:
    Was Jungen brauchen:
    Die 5 Elemente persönlicher
    Entwicklung:
    1) Begleitung
    2) Beziehungen
    3) Kraftakte,… 4)…  5)…
  • Wussten Sie? Sie prägen die Psyche,
    Sie hypnotisieren Ihre Kinder tagtäglich,
    möchten Sie bitteschön das richtige prägen? 😉
  • Praxis-Übungen!
  • Emotionsforschung, Lernen mit Gefühlen?
  • Wie haben Sie gelernt?

   Modul 3

  • Welche Wahrnehmungsstile unterscheiden
    Jungen und Mädchen?
  • Praxis: Lernspiele für das selbstbildende Kind
    Jungen und Mädchen
  • Kennen Sie das “Emotionsgehirn?” Wissen,
    was es mit uns allen macht?
  • Warum ist Bewegung der Meister des Lernens?
  • Elterntrainingsideen
  • Ist der explorative Stil zu Lernen der beste?
  • Mimikresonanz, möchten Sie einen tiefen Einblick
    bekommen in das Gesichterlesen?
    Emotionen richtig erkennen?
  • Empathie-Training, sehen Sie, was ihr Kind braucht!

Medien sind beliebt – von klein auf...?!?“

Kinder im Sog moderner Medien, kennen Sie das?
„Balance von Anfang an!“

  • Wer verhindern will, dass Kinder und Jugendliche eine digitale Sucht (Tablet, Handy, Computer) entwickeln, der muss verstehen, was sie so sehr daran fasziniert und was in Ihrer Seele und ihrem Gehirn während des „digitalen Spielens“passiert. Abhängig wird ja niemand, weil es Tablets, Handys, & Computer gibt, sondern weil sich mithilfe dieser, Bedürfnisse befriedigen lassen, die eigentlich auf andere Weise gestillt werden müssten.
  • Sind Jungen weitaus anfälliger als Mädchen?
    Und wenn ja, warum?
  • Was genau ist die „Suchtfalle?“ Warum ist es so wichtig, dass in der Kita der digitale-Umgang für „alle“ sein müsste?
  • Was haben Amazon & die digitale Abhängigkeit gemeinsam? Wer klickt nicht gerne mal den Einkaufwagen voll;-)
  • Wir haben uns darauf spezialisiert die emotionale und mediale Kompetenz im Umgang für Kinder, Erzieher, & Eltern professionell und lösungsorientiert zu unterstützen. Mit Tablets üben & praktische Erfahrungen sammeln.

Inhalte:  Das Gehirn "formt-verformt" sich durch unsere Umwelt!

Medienkompetenz wird auch als vierte Kulturtechnik bezeichnet – Digital 4.0, neben dem Lesen, Rechnen und Schreiben. Das Beherrschen dieser Technik entscheidet heute und in der Zukunft in hohem Maße darüber, welche Entwicklungschancen sich Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eröffnen können.

Neuste Gehirnforschungen aus Schweden, den USA und Deutschland haben gezeigt, dass sich das Lernverhalten von Jungen und Mädchen im wesentlichen unterscheidet und warum Pädagogen diese geschlechtstypischen Merkmale nicht nur berücksichtigen, sondern in Bezug auf die Mediennutzung in den Vordergrund rücken sollten.

Diese Fortbildung will die wichtigsten Unterschiede und praktischen Möglichkeiten der Umsetzung darstellen. Hierbei geht es besonders um das Erkennen von Lernpsychologie und den Verlauf dessen, was im Emotionsgehirn & Großhirn der Kinder passiert, sowie die Vorstellung und Anwendung verschiedener Lernmodule mit Tablets & gehirngerechten Apps für Jungen und Mädchen. Dass „selbstbildende“ Kind kann dadurch, eine gut begleitete (“Anfang an in Balance“) Chance haben , in den weiterführenden Institutionen und im Leben zurechtzukommen.

Modul 1: Jungen und Mädchen - Basic

  • Was ist der physiologische & psychologische Unterschied?
  • Wie genau ist die Gehirnentwicklung?
    Was passiert in der Entwicklung als Kleinstkind?
    Wie lernt das Gehirn?
  • Wie genau findet die emotionale & soziale Entwicklung
    bei Jungen und Mädchen statt?
  • Praxis-Übungen für den Alltag!
  • Wie ist die Lebenswelt der Kinder heute?
  • Ist der Mensch ein Augentier? Wenn ja, warum?
  • Was genau ist Lerncoaching & Forschung?
  • Fördern durch Zuhören und Hinsehen, können Sie es?
  • Wie gut ist Ihr pheripheres Sehen? Was sehen Sie genau?
  • Wussten Sie, dass der Mensch in der Sekunde bis zu 2,4 Millionen
    Sinneseindrücke aufnehmen kann? Ist das wichtig?

Modul 2: Emotionen lernen & Bilder

  • Wie verlaufen Überkreuzentwicklungen von Mädchen und Jungen, sind sie von elementarer Bedeutung?
  • Gibt es die "LERNTYPEN"-Analyse? Wofür ist sie gut?
  • Praxis-Übung für den Alltag - Lerntypentest mit und an Ihnen
  • Emotionsforschung, lernen mit Gefühlen?
  • Die Macht der Bilder, der visuelle Sinn als Tor zum Emotionsgehirn. 89% werden über diesen Sinn aufgenommen.
  • Einführung in die Arbeit mit Apps und anschließend:
  • Praxis-Übung für den Alltag - erster Film mit Apps - Martin Mucha.

Modul 3: Tablet & Apps

  • Der Junge, das schwache Geschlecht?
  • Was gibt Jungen und Mädchen Halt in ihrer Entwicklung?
  • Amazon & Tablets
  • Good Apps & Bad Apps? Ja oder nein?
  • Einführung in die Welt der Apps, Unterschiede und Vor- und Nachteile.
  • Erleben Sie heute pure Praxis - ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren. Sie dürfen!
  • Wie bringen Sie es in die Kita, an die Kollegen, an die Eltern?

    Martin Mucha - Mr. Tablet
    Walter Friedrich - Mr. Brain

Ziele der Veranstaltung:

  • Persönlichkeitsentwicklung kennenlernen – was prägt den Menschen! Tablet oder die Maus...?
  • Unterschiede der geschlechtsspezifischen Lern- & Entwicklungsverhalten für die Praxis erkennen.
  • Die eigene Rolle als pädagogische Fachkraft reflektieren und professionalisieren.
  • Wissen über den Umgang mit modernen Medien & pädagogische Praxiswerkzeuge erlernen.
  • Das Thema Lerncoaching kennenlernen und anwenden können, Welcher Lerntyp sind Sie? Ihr Kind? Moderne Emotionsforschung im Zusammenhang mit Neuroplastizität kennenlernen
  • Elternarbeit neu definieren auf dem Hintergrund der Entmystifizierung von modernen Medien und Hirnforschung, frei von Angst durch klugen Umgang.
  • Vertiefen und erweitern Ihres eigenen pädagogischen Handelns in Bezug der Digitalen Welt 4.0
  • Sich mit psychosozialer und emotionaler Intelligenz auseinandersetzen und gewinnbringend für die Kinder einsetzen.
  • Tablets-, Spiele & Lern Apps kennenlernen und selbst anwenden können! Easy mit Mr. Tablet
  • Mit den beobachtenden Stärken -Potenziale der Kinder, positiv-prägend arbeiten.

Zielpublikum:

  • Pädagogische Fachkräfte, Lehrer, Psychologen, Hebammen, Eltern etc.
  • Leitungen und Teams (sehr empfohlen als Teamfortbildung)
  • Tagesmütter und angrenzende Berufe


Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 3 Tage € 120 = € 40/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung
  • Konditionen für Teams stimmen Sie bitte persönlich mit uns ab.

Diese Investition umfasst:

  • Teilnahme an der Veranstaltung im Walter Friedrich Institut in Nierstein
  • Teilnahmebescheinigung
  • Erfrischungen & Kaffeepausen

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

 Staffel I 2018

  • 24.01.22018
  • 25.01.2018
  • 26.01.2018

Staffel II 2018

  • 07.05.2018
  • 08.05.2018
  • 09.05.2018

  nach oben

Krippenpädagogik U3 - Leben und Lernen in der Kita! 

Inhalte

  • Psychoneuroimmunologie und Bindungfive_colored_hand_prints_1600_clr_3431
  • Haltung & Beziehungsarbeit
  • Gehirnentwicklung Jungen & Mädchen
  • Übergänge in der Kita für Eltern gestalten
  • Emotionsentwicklung von Kleinkindern
  • Intelligente Kommunikation der Pädagogen
  • Für Erziehungspartnerschaften Räume schaffen

Module   

Tag 1 & 2 - Fit für Bindung & emotionale Intelligenz

  • Immunsystem und Persönlichkeitsentwicklung:
    der Zusammenhang von Anfang an!
  • Entstehung von sozialer & emotionaler Kompetenz
  • Bindung-Vertrauen-Liebe
  • Resilienz und Intuitionsentwicklung
  • Entwicklungspsychologie 1
  • Eltern in die Kindertagesstätte eingewöhnen
  • Gefühle erkennen Teil 1: Mimik-Lesen

Tag 3 & 4 - Fit für „Wie lernen Mädchen & wie Jungen“

  • Räume für Jungen & Mädchen, was genau brauchen sie? Nester oder Entwicklungsräume?
  • Raumgestaltung, Atmosphäre, Licht & Inspiration
  • Lernstadien & Herausforderungen gestalten
  • Überkreuzentwicklungen von Jungen und Mädchen
  • Ist der explorative/forschende Stil zum Lernen der Beste? 

Tag 5 & 6 - Fit für Beobachtung und Lern-Dokumentation

  • Mein/Unser Bild vom Kind
  • Stärkenkompassarbeit
  • Wertfreies Beobachten und Dokumentieren
  • Entwicklungspsychologie 2
  • Rolle und Haltung der pädagogischen Fachkraft
  • Emotionales Erleben des Kindes beim Lernen
  • Erkennen von emotionalen Zuständen
  • professionelles Reflektieren der Arbeit

Tag 7 & 8 - Fit für Erziehungspartnerschaften

  • Was genau ist “Intelligente Kommunikation“ und wie wende ich sie an?
  • Das Bild der Familien heute: wie hat sie sich verändert?
  • Globalisierung und Europarisierung im Kontext der multinationalen und medialen Erziehung
  • Elterncoaching, was ist das?
  • Konfliktlösungsstrategien

Ziele der Veranstaltung:

  • Verfeinerung der eigenen Praxis/ Themen im Austausch mit Kollegen
  • Vertiefung des Wissens und das Erlernen von neuen Inhalten
  • Entwicklungspsychologie & Bindungsverantwortung erweitern anhand praktischer Kenntnisse
  • Lebendige Lerntage erleben
  • Fragen stellen und Antworten mitnehmen
  • Sensibler für die Themen, innerhalb der Kita, werden und Lösungsansätze bekommen
  • Praktische Umsetzungstipps und Reflektion

Zielpublikum:

  • Die Workshops sind für alle konzipiert, die mit Krippenkindern professionell arbeiten
  • Pädagogische Fachkräfte, die einen gelungenen Übergang zwischen Krippe & Kita gestalten wollen
  • Leitungen, die das Gesamt-Konzept führen und überblicken müssen
  • Interessierte Eltern, Tagesmütter & angrenzende Berufe

Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 8 Tage € 320 = € 40/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung

  • 8 Tage € 600 = € 75/Tag
    (6 Zeitstunden)

Diese Investition umfasst:

  • Teilnahme am Workshop im Walter Friedrich Institut in Nierstein
  • Zertifikat
  • Erfrischungen & Kaffeepausen

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

   Staffel 2018

  • 30.01.2018
  • 31.01.2018
  • 11.04.2018
  • 12.04.2018
  • 18.06.2018
  • 19.06.2018
  • 23.08.2018
  • 24.08.2018

nach oben

"Der Elterncoach" - Lernen Sie zu coachen

Inhaltesilly_girl_face_1600_clr_15094 (1)

  • Professionelle neue Methoden für individuelles Coaching und Persönlichkeitsentwicklung erlernen
  • Talente und Stärken ausschöpfen - die Arbeit mit dem Stärkenkompass - Talentscout
  • Den psychologischen Werkzeugkoffer füllen - Potenziale nutzen
  • Intelligente Kommunikation & Feedback
  • Mimikerkennung für Gespräche nutzen, entwickeln Sie eine hohe Empathiefähigkeit
  • Einwandsignale erkennen und für lösungsorentierte Gesprächsführung aktivieren
  • Eltern erfolgreich machen - Coachen auf hohem Niveau - Magie der Fragen: Wie frage ich intelligent?

 

Modul 1: 
Coaching im Profikontext

  • Coaching: Was ist das genau? Positiver Nutzen. Live Demo
  • Intelligente Kommunikation
  • Der Coaching-Prozess im Aufbau: Rapport-Pacing-Leading (Beziehung - Empathie - Gespräch führen)
  • Sinnesspezifische Sprach- und Wahrnehmungsübungen
  • Das Profil des Eltern-Coachs
  • Virginia Satir - Die Mutter systemischer Familienbegleitung
  • Empathietraining als Schlüssel zum Menschen verstehen

Modul 2:
Die Magie der Fragen

  • Was genau ist "intelligente Kommunikation" und wie wende ich sie an?
  • Fragen, die geistöffnend wirken, und Mitdenken fördern
  • Intelligente Fragestellung trainieren
  • Killerfragen - nein danke!
  • Lösungsorientierte Fragen stellen lernen
  • Leitfaden für punktgenaue Frage-Lösungsansätze
  • Fragen statt sagen - das ist KUNST!

Modul 3
Das systemische Arbeiten

  • Systemischen Coaching: Was ist das?
  • Praktische Übungen
  • Aufbau von Erziehungspartnerschaften durch die Toleranz der anderen Welt!
  • Familienstrukturen und deren Veränderung
  • Erziehung und Kita: Wo sind die Grenzen, wo die Bereicherung?
  • Das ganze System einbinden - wer gehört alles dazu?

Modul 4:
Vom Problem zum Ziel - Die Plus-Brille

  • Ziel- und Problemlösestrategien nach Walter Friedrich
  • Wie genau zeigen sich Konflikte. Was ist denn überhaupt ein Konflikt? Der Konflikt ist eine auf dem Kopf stehende Lösung!
  • Konfliktlösung: Das Gute am Konflikt - die positive Absicht
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten: Wie geht das? Welche Vorteile hat es?
  • Erkennen von Verhaltensmustern und die Einbindung in das zielfördernde Gespräch

Modul 5: 
Was die Mimik verrät - Emotionen

  • Stand der Mimikforschung 2015
  • Mit Ihrer Kommunikation Türen öffnen
  • Interkulturelle Kommunikation und Gesprächsführung
  • Mimik und Gestik als Schlüssel zum Verständnis
  • Woran erkenne ich Einwandsignale an der Mimik?
  • Wie führe ich ein Gespräch? Was kann ich an der Mimik erkennen? Praktische Übungen
  • Emotionsforschung: Unser Reptiliengehirn

Modul 6: 
Der Elterncoach  - Wo stehen Sie?

  • Sprache und Emotion: Wie hängt alles zusammen?
  • Was passiert Gutes in unserem Gehirn, wenn wir positive Gespräche haben?
  • Training mit Realklienten & Familienthemen
  • Woran genau erspüre ich eine entspannte, ressourcenvolle Gesprächsatmosphäre?
  • Interkulturelle sprachliche und nonverbale Gesten lernen und einsetzen

Ziele der Veranstaltung:

  • Vielleicht ist es Ihre Vision, den Eltern und Familien, Kindern und Jugendlichen Selbstwert und den Glauben an sich selbst zu vermitteln?
  • Möglicherweise fänden Sie es spannend, zu lernen, wie Sie einen professionellen Coachingprozess aufbauen?
  • Ist es für Sie vielleicht faszinierend zu erfahren, was uns Menschen zu erfolgreichen oder erfolglosen Entscheidungen treibt?
  • Können Sie sich vorstellen, wie Sie mit intelligenten Fragetechniken Ressourcen und Fähigkeiten von Eltern trainieren und herausarbeiten?
  • Durch sinnvolle Kombination aus Praxis, Theorie und Übungen lassen sich die Methoden direkt in den Alltag integrieren
  • Es werden konkret Beratungskonzepte und Leitfäden für Gespräche aller Art beleuchtet, z.B. Entwicklungsgespräche
  • Die Kunst ein Paar zu bleiben. Veränderungen in der Familie
  • Schwierige Probleme im Erziehungsalltag lösen
  • Ziele erreichen, wie z.B. Grenzen setzen
  • Erarbeitung von ressourcen- und stärkenorientierten Gesprächen

Zielpublikum:

  • Pädagogische Fachkräfte & Lehrer/Innen
  • Leitungen, die das Gesamt-Konzept führen und überblicken müssen
  • Angrenzende psychologische-pädagogische Fachgebiete
  • Tagesmütter & angrenzende Berufe

Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 6 Tage € 240 = € 40/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung

  • 6 Tage € 450 = € 75/Tag
    (6 Zeitstunden)

Diese Investition umfasst:

  • Teilnahme am Workshop im Walter Friedrich Institut in Nierstein
  • Zertifikat
  • Erfrischungen & Kaffeepausen

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

 Staffel 2018

  • 11.01.2018
  • 19.02.2018
  • 22.03.2018
  • 23.03.2018
  • 14.05.2018
  • 12.06.2018

nach oben

"Der  Praxisanleitungs-Coach"

Mehr Wissen - Mehr machen - Besser machen!

Inhalte babies_with_blocks_spelling_learn_1600_clr_13401

  • Was macht mich zu einem professionellen Praxisanleitungs-Coach?
  • Meine Rolle als Praxisanleitungs-Coach: Wer bin ich? Welche Herausforderung kommt auf mich zu?
  • Die Entwicklung der Erzieherpersönlichkeit fördern mit einem intelligenten psychologischen Werkzeugkoffer
  • Wie genau verbinde ich Fachschule/Theorie und Kita-Praxis und performe sie?
  • Die 5 Phasen der positiven Kommunikationspsychologie - Feedback als Motivator
  • Wie genau bewerte und beschreibe ich? - Was macht ein gutes Zeugnis aus?!
  • Soziale & emotionale Intelligenz des/r Erziehers/In
  • Vom Berufspraktikant zur staatl. anerkannten Erzieherin “Ich habe sie trainiert - Wie war ich?”

Module 1 & 2:
Vorbereitung, Klärung & Strukturierung:
Individueller Ausbildungsplan

  • Rahmenplan für das Berufspraktikum
  • Strukturierungshilfen für die einzelnen Praktikumsphasen
  • Auswahl der Schülerinnen und Schüler: Passt er/sie zur Einrichtung
  • Modulare Ausbildung und ihre Bedeutung für die Praxis
  • Schlüsselqualifikationen eines/r Erzieher/In
  • Selbstreflektion
  • Positionierung und Reflektion des/der Anleiter/In im Kontext der Erwartungen von Träger, Leitung, Schule, Eltern
  • Kennenlernen der Ausbildungskonzeptionen der Fachschule

Module 3 & 4: 
Den Anleitungsprozess gestalten: 
Beginnen Orientieren

  • Gesprächsleitfaden zum Erstgespräch
  • Erarbeiten der Ausbildungskonzeption der Orientierungsphase
  • Klärung von Zielen und Zielerreichung zwischen Einrichtung und Schülerin
  • Kennenlernen der Lernvorgänge und der Lernmodelle bei jungen Erwachsenen und diese in der Gestaltung von Lernprozessen anwenden können
  • Trainieren von kommunikativen Kompetenzen (z. B. Gesprächsführung, Konfliktmanagement, Zielvereinbarung)
  • Planung und Ablauf eines Reflektionsgespräches

Module 5 & 6: 
Beurteilung & Reflektion:
Zeugnisse

  • Reflektions- u. Beurteilungsgespräche führen lernen mit den 7 Säulen der Entwicklungsstadien
  • Bewerten, Zeugnis, Beurteilung und Benotung des Praktikums
  • Eigene biografische Bewertungskriterien herausfiltern und Feedback-Hemmung ablegen
  • Von der Anleitung zum Praxiscoach und zum/r Mentor/In
  • Training Zeugnis schreiben: Kriterien & rechtliche Fallen
  • Bewerbungshilfen für den/die Berufspraktikant/In

Modul 7: 
Konzepte verbinden und umsetzen

  • Ziele überprüfen mit der S.M.A.R.T. Methode
  • Gestaltung des Abschieds: Verabschiedung von den Kindern und aus dem Berufspraktikum
  • Abschlussbewertung (Zeugnis, Note) durch den Anleiter / die Anleiterin
  • Gestaltung eines Abschlussgespräches (berufliche Identität reflektieren, berufliche Zukunft)
  • Reflektion des Praxisanleitungs-Coach
  • Präsentation der Kitas zur ihrem Praxisanleitungs-Coach Anleiter-Konzept

Ziele der Veranstaltung:

  • Die eigene Rolle als Coach professionalisieren – Wissen von eigenen Themen - Führen
  • Gelungene Gespräche führen/ Ausbildungsthemen strukturieren
  • Qualität durch klare Dokumentation und Transparenz
  • Vertiefung des Wissens und das Erlernen von neuen Inhalten
  • Kommunikationspsychologische Hintergründe anwenden können
  • Fragen stellen und Antworten mitnehmen
  • Sensibler für die Themenfelder werden und Lösungsansätze bekommen
  • Bewertung und Noten geben können - frei von Hemmung sein!
  • Rechtliches Wissen haben: Was darf ich? Wo bin ich weisungsbefugt?
  • Das große Ganze: Schule, Leitung, Berufspraktikant, Eltern und Team überblicken
  • Ein gelungener Abschluss: Verabschiedung oder Neubeginn?

Zielpublikum:

  • Pädagogische Fachkräfte
  • Leitungen, die das Gesamt-Konzept führen und überblicken müssen
  • Tagesmütter & angrenzende Berufe

Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 7 Tage € 280 = € 40/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung

  • 7 Tage € 525 = € 75/Tag
    (6 Zeitstunden)

Diese Investition umfasst:

  • Teilnahme am Workshop im Walter Friedrich Institut in Nierstein
  • Zertifikat
  • Erfrischungen & Kaffeepausen

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

  Staffel 2018

  • 15.01.2018
  • 16.01.2018
  • 27.02.2018
  • 27.03.2018
  • 23.04.2018
  • 24.04.2018
  • 25.04.2018

 

nach oben

Neue Führungspsychologie: "Kreatives Führen - Kollektive Intelligenz"


Was?
Wissen, wie Menschen ticken, als Know-How


Warum eine neue Führungspsychologie?

  • Wir machen berufsübergreifend die Erfahrung, dass zwischen Menschen, die in einer Organisation tätig sind, verschiedene Typen von Persönlichkeiten aufeinander treffen.
  • Wissen über Menschen ist grundlegend wichtig! Individuelle Weltansichten, emotionaler,
    ethischer sowie gedanklicher Art, kommen in Ihrem Job oft an Grenzen.

Der Wunsch! Erfolgreiche Werkzeuge!going_against_the_norm_1600_clr_10804

  • Wie wandle ich Probleme sprachlich in Ziele um?
  • Wie nutze ich die kreative Kraft der Teammitglieder?
  • Wie konzipiere ich Übergänge im Team oder bei Eltern, Krippe & Kita?
  • Wie genau fördere die Gesprächskultur und bringe Themen auf den Punkt?
  • Wie stärke ich meine Führungsqualität und leite?
  • Wie erkenne ich hinter Konflikten das Bedürfnis?

Wie?

  • Intensiv-Trainings in Gruppen und Einzelcoaching
  • Führungsalltag: Verschiedene Gesprächsarten filtern wie: das Konfliktgespräch, das Motivationsgespräch, das Zielvereinbarungsgespräch, das Mitarbeiterjahresgespräch
  • Gespräche führen heißt, durch Gespräche führen
  • Trainieren von erfolgreichen Feedbackstrukturen
  • Trainieren von „Ich sage „NEIN“, Aufgaben delegieren, Verantwortungen sinnvoll verteilen
  • Trainieren von emotionaler Intelligenz & Empathie
  • Analysieren von Menschen die sprachlich erfolgreich waren, wie Nelson Mandela, Jesus, Abraham Lincoln, Walt Disney, Karl Marx, Gandhi. Was genau hat sie ausgemacht, dass Ihnen Menschen folgten?

Ziele der Veranstaltung:

  • Führungspersönlichkeit entwickeln und stabilisieren
  • Denkmuster von Menschen erkennen und die Kommunikation darauf einstellen
  • Konzipieren von Übergängen Krippe & Kita
  • Verständnis eines Unternehmens neu definieren können
  • 7 Säulen der Macht wie Ethik, Leidenschaft, Motivation, Neugier,…
  • Intelligent kommunizieren lernen - Fragen statt sagen!
  • Das Milton-Modell der Magie der Sprache
  • Praktische Werkzeuge aus der kommunikations-psychologischen Schmiede mitnehmen und einsetzen
  • Netzwerkmoderation zwischen allen Mitarbeitenden der Kita

Zielpublikum:

    • Leitungen in der Kindertagesstätte
    • Nachwuchsführungskräfte & Stellvertretungen
    • Träger in der Gesamtverantwortung
    • Psychologie - Interessierte

Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 9 Tage € 450 = € 50/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung

  • 9 Tage € 765 = € 85/Tag
    (6 Zeitstunden)


    Diese Investition umfasst:
  • Teilnahme am Workshop im Walter Friedrich Institut in Nierstein
  • Zertifikat
  • Erfrischungen & Kaffeepausen

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr


          Basic

  • 07.06.2018
  • 08.06.2018
  • 20.08.2018


     Leitung
  Mitarbeiter

  • 10.01.2018
  • 20.02.2018
  • 21.02.2018

  Professional

  • 16.04.2018
  • 17.04.2018
  • 15.05.2018

nach oben

Prozessbegleitung:

Supervision - Coaching - Organisationsentwicklung


Wertschätzende Kommunikation 
als Unternehmensphilosophie -
Professionelles Coaching und Teamtraining

  • Sie stehen vor einer Sackgasse von Fragen und brauchen Lösungen und einen ressourcenvollen Eigenschutz?
  • Sie möchten weiterarbeiten und das Team oder sich selbst in Ihren unterschiedlichen Funktionen aufbauen und professionalisieren?
  • Emotionale Verhärtungen machen die Arbeit schwierig und blockieren?
  • Dann ist es Zeit, einen Teamcoaching-Entwicklungsprozess anzustoßen, Ziele und Themen anzusprechen und auf eine annehmbare Art Lösungen zu kreieren. Es wird Zeit, wieder mit einem guten Gefühl zu arbeiten und innovative Ideen weiterzuentwickeln.
  • Dies können Sie in einem sehr wertschätzenden und begleitenden Teamcoaching-Prozess für sich selbst oder in Ihrem Team/Gremium umsetzen. Lernen Sie mit uns im Teamcoaching-Entwicklungsprozess, Themen, die Sie beschäftigen, mit lebendigen, kreativen Kommunikationswerkzeugen der Profis aus unserem Institut zu lösen.
  • Unser Ansatz ist systemisch-, stärken- und lösungsorientiert. Die Kräfte werden vom Problem weg, hin zur Lösung geführt. Es wird an den „harten“ Themen wie z.B. Zielen, Konflikte, Strategie, Prozesse, Umsetzungsplanung und an „weichen“ Themen  prozessbegleitend  gearbeitet. Die aufeinander aufbauenden Workshops sind zentraler Bestandteil dieser Arbeit, um bessere und nachhaltige Ergebnisse für Ihr Team erreichen zu können.

Inhalte talking_puzzle_connection_1600_clr_9890

  • Stärkenkompassarbeit: Ressourcen des Teams entwickeln
  • Mitarbeiterführung: Motivation, Qualitätsentwicklung
  • Professionelle Feedback-Instrumente – Klarheit entwickeln
  • QM Prozesse und Ziele erreichen - Ergebnis-Prüfung und Themen-Neustart
  • Konfliktmanagement: Gewinner – Gewinner – Lösungen realisieren
  • Moderation: Besprechungen leiten, Präsentation
  • Personalfitness: Charisma und Lust auf Leistung
  • Gesundheitsmanagement: Visionen kreativ im Team umsetzen

Wie

  • Durch eine kontinuierliche Begleitung in Ihrem Team!
  • Teamcoaching-Prozesse werden durch ein Erstgespräch thematisch nach Wichtigkeit ausgewählt. Gemeinsam besprechen wir, was das Thema ist, das Sie bearbeiten möchten. Anschließend wird gemeinsam der Zeitrahmen festgelegt. Die Entwicklung von Teamkompetenzen erfolgt über einen längeren Zeitraum, im Tempo der Menschen vor Ort, und mit regelmäßiger Reflektionsmöglichkeit. Step by Step! Teamcoachings werden sowohl in unserem Institut als auch in Ihrem Haus stattfinden.
  • Unter anderem sind diese Auszüge methodisch-inhaltlich interessant für Sie:

  • Testen Sie Ihre Konfliktlösungsstrategien
  • Konfliktkompetenz erwerben in 5 Bausteinen
  • Verhandlungsgespräche

  • Die „Sprache“ der, Eltern, Lehrer, anderer Professionen verstehen

  • Geheimnisse gelungener Kommunikation
  • „NLC“ Neuro-Linguistische Basic-Werkzeuge

  • Stadien des kommunikativen Lernens
  • Missverständnisse und Irrtümer erkennen

  • Wie erkennt man Stärken & Ressourcenarbeit

  • Wie schafft man Vertrauen?
  • Die „Big Five“ der professionellen Rückmeldekultur
  • Die 5 Phasen der gelungenen Kommunikation
  • Der psychologische Werkzeugkasten

Ziele der Veranstaltung:

  • Ziel-, Konzept- und Wertekonflikte herausarbeiten
  • Differenzen in den Arbeitsstilen und gegenseitigen Erwartungen erkennen
  • Persönliche Konflikte der Teammitglieder identifizieren und thematisieren
  • Konkurrenz- und Dominanzverhalten adressieren
  • Übertragung von Machtspielen und Konflikten von außerhalb des Teams verhindern
  • Klärung der Hierarchie, Informations- und Kommunikationsebenen
  • Rollen und Verantwortungen festlegen
  • Strategien für wachsende, sich rasch erweiternde Aufgaben entwickeln
  • Einführung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems
  • Change Management verstehen und anwenden
  • Mit personellen Veränderungen im Unternehmen umgehen lernen
  • Konzepte für neue Aufgaben und Projekte entwickeln

Zielpublikum:

    • Teams im Bildungsbereich, Lehrerteams, Diakonien, Pfarrer, Leitende Angestellte
    • Pädagogische Fachkräfte
    • Leitungen, die das Gesamt-Konzept führen und überblicken müssen
    • Tagesmütter & angrenzende Berufe

Ihre Anmeldung nehmen wir über folgende Medien entgegen:

Investition:

  • 3 Tage € 120 = € 40/Tag
    (6 Zeitstunden)
    Für TN aus Rheinland-Pfalz bei Förderung

  • 3 Tage € 225 = € 75/Tag
    (6 Zeitstunden)

    Diese Investition umfasst:
  • Teilnahme
  • Erfrischungen & Kaffeepausen (bei Durchführung im Walter Friedrich Institut in Nierstein)

Termine:
jeweils 9:00 - 16:00 Uhr

Termine nach individueller Absprache.

 nach oben